News

Dynamische Shop-Prozesse am Black Friday – oder: „Friday on my mind“!

Dezember 2019

Dynamische Shop-Prozesse am Black Friday – oder: „Friday on my mind“!

Alle reden vom Black Friday oder Cyber Monday. Wir werden als Shop-Manufaktur oft gefragt: „Passiert denn an diesen Tagen wirklich verkaufstechnisch was?“ Natürlich ist das von Shop zu Shop und von Branche zu Branche unterschiedlich. Doch wir können hier mal ein echtes Beispiel mit dem originalen Verlauf innerhalb eines Monats über den schwarzen Freitag bis zum künstlichen Montag präsentieren.

Und dieser Verlauf ist schon bemerkenswert! Am Black Friday schießen die Verkäufe auf ein mehrfaches der üblichen Umsatzzahlen, um bis zum Cyber Monday immer noch auf ca. 2/3 des Höchststandes zu verweilen. Das ist schon rekordverdächtig. Interessant auch zu sehen, dass die Kunden sich in den Tagen vorher verständlicherweise etwas in Geduld üben und ihre Bestellungen zurückhalten.

Doch was haben wir als Fachagentur mit den Umsatzzahlen unserer Kunden zu tun? Na es ist natürlich klar, dass mit dem Umsatzsturm auch ein Zugriffsgewitter einher geht. Und da ist der Betreiber natürlich auf der sicheren Seite, wenn die Agentur für diese dynamischen Zugriffe von der Programmierung bis zum Server alles getan hat, damit alle Verkaufsprozesse reibungslos ablaufen. Doch dass sich die analogen Verkaufsräume unseres Shop-Kunden inzwischen in ein Paketzentrum verwandelt haben, da können wir ausnahmsweise mal nicht helfen…

zurück