News

So wird ihr Shop startklar für das Weihnachtsgeschäft!

November 2019

So wird ihr Shop startklar für das Weihnachtsgeschäft!

Im Weihnachtsgeschäft erzielen viele Shop-Betreiber ihre größten Jahresumsätze. Um diese Zeit für sich gewinnbringend zu nutzen, keine Potentiale zu verschenken und um neue Kunden für die Zukunft zu gewinnen, sind folgende Anregungen hilfreich.

 

Unsere Tipps

1. Emotionen
sind das A & O, gerade in der vorweihnachtlichen Zeit. Als Ladenbesitzer lasst Ihr Euch sicher für die Weihnachtszeit etwas liebevolles einfallen. Dasselbe sollte für für Euren Onlineshop gelten! Klar, Ihr könnt mit weihnachtlich angehauchten Templates und Texten schon sehr viel erreichen. Aber wie wäre es mit einem virtuellen Adventskalender mit einer Überraschung pro Tag?

2. Produkt-Bundles
Gibt es Produkte, die zur Weihnachtszeit besonders gerne verschenkt werden und die Ihr in Produkt-Bundles vielleicht Schenk-freudig verknüpfen könntet? Dann könnt ihr euren Umsatz damit sicher steigern.

3. Erhöht die Kundenbindung!
Gerade jetzt lohnt es sich, Mechanismen einzubauen, um die Kundenbindung zu steigern: Etwa durch Rabatt-Coupons, Gutscheine o. Ä.. Dafür solltet ihr immer die rechtliche Lage prüfen.

4. Eine einfache Usability
ist wichtig. Für viele Menschen bedeutet es Stress, die passenden Geschenke für Ihre Lieben zu finden. Deshalb sollte der Ablauf des Einkaufs für Kunden so einfach wie möglich sein. Zu viele „Special Offers“ können schnell des Guten zu viel sein. Gerade die älteren „Silversurfer“ strengen solche Besuche sehr an und hohe Absprungraten reduzieren das Weihnachtsgeschäft unnötig.

5. Kunden lieben genaue Lieferzeiten.
Kommt mein Geschenk noch rechtzeitig vor Weihnachten an? Bevor Ihr diese Frage häufiger per E-Mail oder Telefon gestellt bekommt solltet Ihr dafür sorgen, dass Eure Shop-Kunden die Versanddauer und den Liefertermin überblicken. Damit könnt ihr Euch die investierte Zeit in Antworten sparen.

6. Seriosität
Damit sich Kunden im Shop sicher fühlen, solltet Ihr Impressum, AGB, Widerrufsrecht und Datenschutzerklärung auf Aktualität überprüfen. Wichtige Siegel wie Trusted Shops und gute Bewertungen helfen den Kunden, Vertrauen aufzubauen. Auch die Angabe, für welchen Zweck die Kundendaten verwendet werden, nimmt Interessenten die Unsicherheit.

7. Ausreichende Performance in Stoßzeiten.
Checkt immer, ob die Kapazitäten eures Hostingpakets ausreichen oder ob hier ein Upgrade nötig ist. Nichts ist für Kunden schlimmer, als wenn der Shop mit der Geschwindigkeit des Klickens nicht nachkommt und jede Aktion mit einer Wartepause quittiert wird. Bedenkt jedoch, dass auch die gesamte Code-Qualität und das Shop-System großen Einfluss auf die Reaktionsgeschwindigkeit haben. Eine gute Fachagentur gewährleistet eine hohe Performance des Onlineshops.

Allen Shopbetreibern wünschen wir ein gutes Weihnachtsgeschäft!

zurück